Home ] Nach oben ] Zurück ] Weiter ]

Entwicklungspsychologische Grundlagen
des Unterrichts

Literaturgrundlage

In diesem Baustein werden die Literaturangaben zusammengefasst, auf die sich die einzelnen Bausteine dieser Themengruppe beziehen.
     Zur besseren Übersicht wird sie wie folgt geordnet:

1.0 Allgemeine Literatur zur Entwicklungspsychologie
2.0 Literatur zur Hirnforschung
3.0 Der Mensch und sein Gehirn - eine Serie der FAZ

1.0 Allgemeine Literatur zur Entwicklungspsychologie

  • Dieter BAACKE
    Die 13- bis 18jährigen
    München 1978, S.109 ff.

  • Albert BANDURA
    Sozialisierung (Sozialisation)
    in:
    Wilhelm ARNOLD - Hans J. EYSENCK - Richard MEILI
    Lexikon der Pädagogik
    Freiburg 1971, Bd. 4, Sp. 375-382

  • Augusto BLASI
    Die Entwicklung der Identität und ihre Folgen für moralisches Handeln
    in:
    Wolfgang EDELSTEIN - Gertrud Nunner-Winkler - Gil NOAM (Hrsg.)
    Moral und Person
    Frankfurt am Main 1993, S. 119 - 147

  • Urie BRONFENBRENNER
    Ökologische Sozialisationsforschung
    Stuttgart 1976

  • Erika BUTZMANN
    Frühkindliche Bindungsstörrungen
    Neue Sammlung 42 (2002) H.3, S. 329 - 340

  • Avshalom CASPI
    "Mit drei Jahren ist der Mensch schon fertig"
    Langzeitstudie der Universität LONDON
    Bericht in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Nr. 224 vom 26. September 2000
    Early Warning On Charakter
    Bericht von Yvonne MARTIN in The Sunday Mail vom 16. Mai 1999
    http://www.ourcivilisation.com/decline/chldhd.htm

  • ders.
    The child is father of the man:
    Personality continuities from childhood to adulthood
    Journal of Personality and Social Psychology 78 (2000), 158-172.

  • Ruth COHN
    Von der Psychoanalyse zur themenzentrierten Interaktion
    Stuttgart 1983, 6. Auflage

  • Joseph LeDoux
    Das Netz der Persönlichkeit
    Wie unser Selbst entsteht
    Düsseldorf 2003

  • Wolfgang EDELSTEIN - Gertrud Nunner-Winkler - Gil NOAM (Hrsg.)
    Moral und Person
    Frankfurt am Main 1993

  • Erik H. ERIKSON
    Kindheit und Gesellschaft
    Stuttgart 1965, 8. Auflage 1982

  • ders.
    Identifikation und Identität
    in:
    Ludwig von FRIEDEBURG
    Jugend in der modernen Gesellschaft
    Köln 1969, 6. Auflage, S. 277 - 287
    übernommen aus
    Psyche 10 (1956). S. 124 - 155, 175 - 176

  • ders.
    Wachstum und Krisen der gesunden Persönlichkeit
    1966

  • ders.
    Jugend und Krise
    Stuttgart 1974, 2. Auflage

  • ders.
    Der vollständige Lebenszyklus
    Frankfurt am Main 1988, 3. Auflage 1995

  • ders.
    Identität und Lebenszyklus
    Frankfurt am Main 1989, 18. Auflage 2000

  • Ernst Peter Fischer
    Die andere Bildung
    Was die Naturwissenschaften über uns wissen
    Berlin 2004

  • James GARBARINO
    Entwicklung im Jugendalter - eine ökologische Perspektive
    in:
    Leo MONTADA
    Brennpunkte der Entwicklungspsychologie
    Stuttgart 1979, S. 300 ff.

  • Ernst Peter FISCHER
    Die Bildung des Menschen
    Was die Naturwissenschaften über uns wissen
    Berlin 2004

  • Hartmut M. GRIESE
    Soziologische Anthropologie und Sozialisationstheorie
    Weinheim 1976

  • Gottfried HEINELT
    Einführung in die Psychologie des Jugendalters
    Freiburg 1982

  • Claude Adrien HELVÉTIUS
    Vom Menschen, seinen geistigen Fähigkeiten und seiner Erziehung
    1772
    Herausgegeben und übersetzt von Günther MENSCHING
    Frankfurt am Main 1972

  • Norbert HERSCHKOWITZ - Elinore Chapman-HERSCHKOWITZ
    Klug, neugierig und fit für die Welt
    Gehirn- und Persönlichkeitsentwicklung
    in den ersten sechs Lebensjahren
    Freiburg 2004

  • Manfred HOFER - Heinz REINDERS - Stefan FRIES - Marten CLAUSEN
    Der Einfluss des Wertewandels auf die Entwicklung im Jugendalter
    Ein deduktiver Ansatz
    Zeitschrift für Pädagogik 51 (2005) Nr. 1, S. 81 - 100

  • Marianne Horstkemper - Annette Scheunpflug u.a. (Hrsg.)
    Aufwachsen
    Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen
    Schüler 2004 - Friedrich Jahresheft 

  • Klaus HURRELMANN
    Einführung in die Sozialisationstheorie
    Über den Zusammenhang von Sozialstruktur und Persönlichkeit
    Weinheim 2002, 8., vollständig überarbeitete Auflage

  • ders. (Hrsg.)
    Sozialisation und Lebenslauf
    Reinbek 1976

  • ders. - Dieter ULICH (Hrsg.)
    Handbuch der Sozialisationsforschung
    Weinheim 1998, 5., neu ausgestattete Auflage

  • Regine KATHER
    Person
    Die Begründung menschlicher Identität
    Darmstadt 2006

  • Robert KEGAN
    Die Entwicklungsstufen des Selbst
    Fortschritte und Krisen im menschlichen Leben
    München 1986

  • Monika KELLER - Wolfgang EDELSTEIN
    Die Entwicklung eines moralischen Selbst 
    von der Kindheit zur Adoleszenz
    in:
    Wolfgang EDELSTEIN - Gertrud Nunner-Winkler - Gil NOAM (Hrsg.)
    Moral und Person
    Frankfurt am Main 1993, S. 307 - 334

  • Richard C. LEWONTIN
    Die Dreifachhelix
    Gen, Organismus und Umwelt
    Berlin und Heidelberg 2002

  • Hubert MARKL
    Im Labyrinth der Gene
    Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 237 vom 12. Oktober 1985

  • Abraham A. MASLOW
    Motivation und Persönlichkeit
    New York 1954

  • ders.
    Psychologie des Seins
    München 1973, 2. Auflage 1981

  • Leo MONTADA (Hrsg.)
    Brennpunkte der Entwicklungspsychologie
    Stuttgart 1979

  • Rolf OERTER
    Moderne Entwicklungspsychologie
    Donauwörth 1980, 18., durchgesehene und überarbeitete Auflage

  • ders. - Leo MONTADA
    Entwicklungspsychologie
    Ein Lehrbuch
    München 2002, 5. vollständig überarbeitete Auflage

  • Ulrike POPP
    "Sozialisation" - substantieller Begriff oder anachronistische Metapher?
    Zeitschrift für Pädagogik 48 (2002) Nr. 6, S. 898 - 917

  • Detlef W. PROMP
    Sozialisation und Ontogenese
    Ein biosoziologischer Ansatz
    Berlin und Hamburg, 1990

  • Heinz REMPLEIN
    Die seelische Entwicklung des Menschen im Kindes- und Jugendalter
    München 1971, 17. Auflage

  • Carl ROGERS
    Entwicklung der Persönlichkeit
    Stuttgart 1988, 6. Auflage

  • Heinrich ROTH
    Pädagogische Anthropologie
    Band 1, S. 151 - 267
    Hannover 1966,  3. Auflage 1971

  • Annette Scheunpflug  
    Entwicklung - was ist das?
    in:
    Marianne Horstkemper - Annette Scheunpflug u.a. (Hrsg.)
    2004, S. 6 - 9

  • Klaus A. SCHNEEWIND
    Sozialisation unter entwicklungspsychologischer Perspektive
    in:
    Leo MONTADA 1976, S. 288 - 299

  • Eduard SPRANGER
    Psychologie des Jugendalters
    Leipzig 1925, 29. Auflage Tübingen 1979

  • Gerhard STEINER (Hrsg.)
    Entwicklungspsychologie (2 Bände)
    Kindlers "Psychologie des 20. Jahrhunderts"
    Weinheim 1984

  • Elsbeth STERN
    Entwicklung im Kopf
    Subjektive Bedeutung und aktive Kinder
    in:
    Marianne Horstkemper - Annette Scheunpflug u.a. (Hrsg.)
    2004, S. 10 - 13

  • Matthias TRAUTMANN (Hrsg.)
    Entwicklungsaufgaben im Bildungsgang
    Wiesbaden 2005

  • Alfred K. TREML
    Einführung in die allgemeine Pädagogik
    Stuttgart 1987

  • Ernst TUGENDHAT
    Die Rolle der Identität in der Konstitution der Moral
    in:
    Wolfgang EDELSTEIN - Gertrud Nunner-Winkler - Gil NOAM (Hrsg.)
    Moral und Person
    Frankfurt am Main 1993, S. 33 - 47

  • Eckart Voland
    Grundriss der Soziobiologie
    Heidelberg/Berlin 2000

  • Rainer WINKEL
    Die Freudsche Psychoanalyse und ein Exkurs in verschiedene Typenlehren
    in:
    Pädagogische Psychiatrie für Eltern, Lehrer und Erzieher
    München 1977, 2. Auflage Frankfurt 1980,
    Fischer Taschenbuch 6709, S. 52 - 74

  • ders.
    Pädagogische Psychiatrie für Eltern, Lehrer und Erzieher
    München 1977, S. 56 ff.

  • ders.
    Antinomische Pädagogik und kommunikative Didaktik
    Düsseldorf 1986

  • Lew S. WYGOTSKI
    Denken und Sprechen
    Frankfurt am Main 1969/1991

2.0 Literatur zur Hirnforschung

  • Nancy C. Andresen
    Brave New Brain
    Geist, Gehirn, Genom
    Berlin 2002

  • Antonio R. DAMASIO
    Descartes‘ Irrtum
    Fühlen, Denken und das menschliche Gehirn
    München 1997, 3. Auflage

  • ders.
    Ich fühle, also bin ich
    Die Entschlüsselung des Bewusstseins
    München 2001, 3. Auflage

  • Jay GIEDD
    Interview über das Gehirn Jugendlicher
    National Institute of Mental Health, Maryland, USA
    http://www.pbs.org/wgbh/pages/frontline/shows/teenbrain/interviews/giedd.html

  • Peter M. S. HACKER
    Philosophical foundations of neuroscience
    Blackwell 2003

  • Gerald HÜTHER
    Über die Beschaffenheit des neurobiologischen Substrats,
    auf dem Bildung gedeihen kann
    Neue Sammlung 43 (2003) H. 1, S. 31 - 43

  • Bas KAST
    Revolution im Kopf
    Die Zukunft des Gehirns
    Berlin 2003

  • Christof KOCH
    Bewusstsein - ein neurobiologisches Rätsel
    Heidelberg 2005

  • Benjamin LIBET
    Mind Time
    Wie das Gehirn Bewusstsein produziert
    Frankfurt am Main 2005

  • Gary MARCUS
    Der Ursprung des Geistes
    Wie Gene unser Denken prägen
    Düsseldorf und Zürich, Darmstadt 2005

  • Heinrich MEIER - Detlev PLOOG (Hrsg.)
    Der Mensch und sein Gehirn
    Die Folgen der Evolution
    München 1997

  • Randolf MENZEL
    Eine Brücke zwischen Erbanlage und Umwelt
    Tagesspiegel vom 21. Oktober 1998

  • Hanna MONYER u.a.
    Das Manifest
    Elf führende Neurowissenschaftler über Gegenwart und Zukunft der Hirnforschung
    Gehirn & Geist Nr. 6/2004, S. 30 -33

  • ders. - Josef DUDEL - Robert F. SCHMIDT (Hrsg.)
    Neurowissenschaft
    Vom Molekül zur Kognition
    Berlin 2001, 2., überarbeitete und aktualisierte Auflage

  • Erhard OESER
    Geschichte der Hirnforschung
    Von der Antike bis zur Gegenwart
    Darmstadt 2002

  • ders.
    Das selbstbewusste Gehirn
    Perspektiven der Neurophilosophie
    Darmstadt 2006

  • Steven PINKER
    Das unbeschriebene Blatt
    Die moderne Leugnung der menschlichen Natur
    Berlin 2003

  • Ernst PÖPPEL
    Grenzen des Bewußtseins
    Über Wirklichkeit und Welterfahrung
    Stuttgart 1985

  • Gero RICHTER-REHTWISCH u.a. (Hrsg.)
    Die Entschlüsselung des Gehirns
    SPIEGEL special 4/2003

  • Gerhard ROTH
    Das Gehirn und seine Wirklichkeit
    Kognitive Neurobiologie und ihre philosophischen Konsequenzen
    Frankfurt am Main 1994, 6. Auflage 2001 (a)

  • ders.
    Fühlen, Denken, Handeln
    Wie das Gehirn unser Verhalten steuert
    Frankfurt am Main 2001 (b)

  • Wolf SINGER
    Das Jahrzehnt des Gehirns
    Annäherung in den Neurowissenschaften
    Verbindung zwischen Geist und Materie
    Frankfurter Allgemeine Zeitung Nr. 300 vom 27. Dezember 1990

  • ders.
    Der Beobachter im Gehirn
    in:
    Heinrich MEIER - Detlev PLOOG
    Der Mensch und sein Gehirn
    München 1997, S. 35 - 65

  • ders.
    Was kann ein Mensch wann lernen?
    Vortrag Frankfurt am Main 2001
    http://www.mpih-frankfurt.mpg.de/global/Np/Pubs/mckinsey.htm

  • ders.
    Wissen und seine Quellen aus neurobiologischer Sicht
    in:
    Jürgen MITTELSTRASZ (Hrsg.)
    Die Zukunft des Wissens
    XVIII. Deutscher Kongreß für Philosophie
    Vorträge und Kolloquien
    Berlin 2000

  • ders.
    Ein neues Menschenbild?
    Gespräche über Hirnforschung
    Frankfurt am Main 2003

  • ders.
    Hirnentwicklung - neuronale Plastizität - Lernen
    in:
    Rainer KLINKE - Stefan SILBERNAGL (Hrsg.)
    Lehrbuch der Physiologie
    Stuttgart 2003, 4., korrigierte Auflage

  • ders.
    Publikationen
    http://www.mpih-frankfurt.mpg.de/global/np/Pubs/singeressays.htm

  • Katharina ZIMMER
    Der Wert der frühen Reize
    Wer die frühe Entwicklung des Gehirns versteht,
    versteht die Kindheit besser
    Die ZEIT Nr. 10 vom 4. März 1983

3.0 Der Mensch und sein Gehirn

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat namhafte Autoren dazu angeregt, sich zum aktuellen Stand der Hirnforschung zu äußern. Diese Aufsatzfolge vermittelt einen repräsentativen Eindruck von der Vielfalt der Positionen, die zu deren zentralen Ergebnissen trotz scheinbarer Eindeutigkeit gegeben sind. Im Mittelpunkt des Interesses steht die Persönlichkeit des Menschen und deren Fähigkeit zu freien Entscheidungen.
     Deshalb werden die Aufsätze hier aufgeführt. Sie können im Archiv der FAZ leicht, wenn auch kostenpflichtig, eingesehen werden: www.faz-archiv.de. Neuerdings sind sie als Buch erschienen:

  • Christian GEYER
    Hirnforschung und Willensfreiheit
    Frankfurt am Main 2004

Der Text der Rede, mit der Jürgen HABERMAS im November für die Verleihung des von der Inamori-Stiftung vergebenen Kyoto-Preis gedankt hat, ist am 15. November 2004 in der FAZ Nr. 267 veröffentlicht worden. Die Ausarbeitung des Textes erscheint in der "Deutschen Zeitschrift für Philosophie" 6/2004 und enthält die Literaturnachweise. HABERMAS setzt sich mit den Positionen der Hirnforschung grundlegend und tiefschürfend auseinander. 

  • Thomas Buchheim
    Der Zorn des Gehirns
    Was denkt da statt meiner?
    Nr. 15 vom 19. Januar 2004

  • Karl Clausberg Cornelius Weiller
    Mach dir ein Bild vom Hirn
    Wie Denken aussieht
    Nr. 26 vom 31. Januar 2004

  • Holk Cruse
    Ich bin mein Gehirn
    Die neuronale Konstruktion der Freiheit
    Nr. 81 vom 5. April 2004

  • Christian GEYER
    Hohepriester des Gehirns
    Nr. 85 vom 10. April 2004

  • ders.
    Hirn als Paralleluniversum
    Wolf Singer und Gerhard Roth verteidigen ihre Neuro-Thesen
    Nr. 149 vom 30. Juni 2004

  • ders.
    Ich weiß nicht mehr, ob ich Determinist werden will
    Es war ja nur ein Versuch:
    Am Kreuzweg seines Lebens fällt Benjamin Libet die Entscheidung schwer
    Rezension des Buches von Benjamin LIBET
    Mind Time - wie das Gehirn Bewusstsein produziert
    Nr. 43 vom 21. Februar 2005

  • Friedrich Wilhelm GRAF
    Denk mal höher!
    Gibt es einen neurologischen Gottesbeweis?
    Nr. 169 vom 23. Juli 2004

  • Jürgen Habermas
    Um uns als Selbsttäuscher zu entlarven,
    bedarf es mehr
    Nr. 267 vom 15. November 2004

  • Michael Hagner
    Homo cerebralis?
    Der Mensch als Sklave seines Gehirns
    Nr. 69 vom 22. März 2004

  • Herbert Helmrich
    Das verbiete ich mir
    Im Hirn: Bereitsein ist noch kein Wollen
    Nr. 302 vom 30. Dezember 2003

  • Otfried Höffe
    Der entlarvte Ruck
    Was sagt Kant den Gehirnforschern?
    Nr. 35 vom 11. Februar 2004

  • Gerhard Kaiser
    Wär's möglich?
    Gehirnzwang ist Glaubenssache
    Nr. 90 vom 17. April 2004

  • Gerd Kempermann
    Infektion des Geist
    Freier Wille auch biologisch bedingt
    Nr. 52 vom 2. März 2004

  • Hans-Ludwig Kröber
    Das limbische System ein moralischer Limbus?
    Wo Gut und Böse sich Grau in Grau färben:
    Die Hirnforschung bleibt hinter dem Begriff strafrechtlicher Verantwortung zurück
    Nr. 262 vom 11. November 2003

  • Klaus Lüderssen
    Wir können nicht anders
    Ändert die Hirnforschung das Strafrecht?
    Nr. 256 vom 4. November 2003

  • Reinhard Olivier
    Wonach sollen wir suchen?
    Hirnforscher tappen im dunkeln
    Nr. 290 vom 13. Dezember 2003

  • Gerhard Roth
    Wir sind determiniert
    Die Hirnforschung befreit von Illusionen
    Nr. 279 vom 1. Dezember 2003

  • Eberhard Schockenhoff
    Wir Phantomwesen
    Die Grenzen der Hirnforschung
    Nr. 267 vom 17. November 2003

  • Christian Schwägerl
    Neurodämmerung
    Wer den Geist schützen will, sollte seine Moleküle kennen
    Nr. 19 vom 23. Januar 2004

  • ders.
    Die Schönheit der Hirnfuge
    Elf deutsche Spitzenforscher fordern das Ende des neuronalen Reduktionismus
    Nr. 241 vom 15. Oktober 2004

  • Wolf Singer
    Keiner kann anders, als er ist
    Verschaltungen legen uns fest: Wir sollten aufhören, von Freiheit zu reden
    Nr. 6 vom 8. Januar 2004

  • Martin Stingelin
    Ort, undenkbar
    Friedrich Dürrenmatts Sicht vom Gehirn
    Nr. 26 vom 26. Februar 2004

  • Bettina WALDE
    Wir sind keine unbewegten Beweger
    Noch ein Vorschlag zur Güte:
    Michael Pauen hält Freiheit und Determinismus für vereinbar
    Nr. 213 vom 13. September 2004

  • Lutz Wingert
    Mein Ärger verraucht
    Wie weit führt das Ticket der Hirnforscher?
    Nr. 9 vom 12. Januar 2004


[ Zurück zur Übersicht ]
Home ] Nach oben ] Zurück ] Weiter ]


Ausgearbeitet von:     Dr. Manfred Rosenbach -        letzte Änderung am: 15.01.08
-